„Machet die Tore weit“ – Stimmungsvoller Einstieg in den Advent

Traditionell findet jährlich am ersten Advent auf dem Heiligenberg anläßlich der Stiftung der Heiligenbergkapelle im Jahre 1078 n.Chr. eine Gedenkfeier statt. In diesem Jahr präsentierte sich der Heiligenberg in winterlicher frostiger Umgebung, lagen die benachbarten Täler am Nachmittag immer noch im Nebel.

Das Verlesen der Gründungsurkunde der Heiligenbergkapelle durch Johannes Winkelhahn wurde von  adventlichen musikalischen Beiträgen vom Gesangverein Eintracht Ovenhausen, dem Männerchor Bosseborn sowie an der Orgel Frau Bednarek und Herr Brinkmann eingerahmt. Die Feier fand vor der Heiligenbergkapelle am wärmenden Feuer bei Glühwein, Weihnachtsgebäck und regem Gedankenaustausch zahlreicher Besucher ihren Ausklang.

Den Akteuren sagen wir für ihre stimmungsvollen Beiträge sowie den Besuchern für ihre Teilnahme ein herzliches Dankeschön. Allen wünschen wir eine ruhige, besinnliche Adventszeit und Vorbereitung auf das Weihnachtsfest.

„Machet die Tore weit“

Kirchenvorstand und Pfarrgemeindrat Ovenhausen

0 Kommentare

Es gibt bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang